Mit unterschiedlichen Varianten die letzte benutzte Zeile oder Spalte ermitteln

Mit den heute vorgestellten Makro-Lösungen können Sie mit unterschiedliche Methoden die letzte genutzte Zeile oder letzte genutzte Spalte in der Exceltabelle ermitteln und in einer Variablen speichern. Diese Funktionen sind besonders dann äußerst wertvoll, wenn Sie bestimmte Vorgänge automatisieren wollen, der Tabellenumfang aber variieren kann.

Nachfolgend erkläre ich anhand von fünf Makros die unterschiedlichen Varianten. Die Varianten 1_1 und 1_2 nutzen dabei die Funktion UsedRange (genutzter Bereich). Die Alternativen Makros der Varianten 2_1 bis 2_3 dagegen prüfen nicht den genutzten Bereich, sondern jeweils nur eine ausgewählte Zeile oder Spalte.

Beide Lösungsansätze haben Vor- und Nachteile. Die geeignete Variante ist deshalb zwingend in jedem Einzelfall
anhand der vorliegenden Voraussetzungen im Tabellenblatt auszuwählen.

weiterlesen

 

Sichere Variablendeklaration mit Option Explicit

Häufige Fehler bei Makros sind fehlerhafte Variablen. Standardmäßig müssen Sie nicht zwangsweise eine Variable deklarieren, bevor Sie Sie verwenden können.

Sub ohneVariablenDeklaration()
Zahl = 10
MsgBox Zahl
End Sub

Im obigen Beispiel wird der Variable Zahl zu Beginn der Wert 10 zugewiesen ohne dass die Variable vorher definiert wurde. Mit MsgBox wird Ihnen in der nächsten Zeile der Wert der Variable Zahl über eine Messagebox am Bildschirm angezeigt. Tipp: Eine Ausgabe der Variable per Messagebox eignet sich auch sehr gut um einen Fehler in einem Makro zu finden. So können Sie prüfen, ob den Variablen die richtigen Werte zugewiesen worden sind, oder ob das Makro nur deshalb nicht richtig läuft, weil Sie bei der Deklaration oder Zuweisung der Variablen einen Fehler gemacht haben.

weiterlesen